Vom zweckmäßigen Bootsschuh zur trendigen Fußbekleidung

Der einst im Jahre 1935 von einem amerikanischen Hobbysegler erfundene Bootsschuh löste die davor verwendeten Segelschuhe ab, weil dieser angenehmer zu tragen war. Die Bootsschuhe wurden auf Segelschiffen und Booten getragen. Seit den 1980er Jahren ist diese Schuhart ein modisches Accessoire für die Freizeit. Bis dahin und bis heute hat sich einiges zum Vorteil verändert an der Qualität dieses außergewöhnlichen Schuhwerks. Zum Segeln und auf anderen Booten werden sie zwar eigentlich nicht mehr getragen, für diesen Zweck wurden heute noch ganz andere Schuhe entwickelt. Aber der Name Bootsschuhe ist geblieben, wobei die traditionellen Merkmale immer noch eindeutig auf diese Schuhart hinweisen.

Die speziellen Merkmale der Bootsschuhe von heute

Mit dem später eingearbeiteten Innenfutter ist es sehr bequem, in diesem Schuhwerk nach alter Tradition barfuß zu gehen. Die Profilsohle und die weiche Schaftkantenpolsterung bringen weitere komfortable Eigenschaften der heutigen Bootsschuhe für Damen mit sich. Die seitliche Schnürbandverzierung, die in die eigentliche Schnürung übergeht, stellt ein besonderes Detail dieser Schuhe dar. Die Schnürbänder bestehen häufig aus einem Leder in einer Kontrastfarbe zu den Schuhen. Aber auch ohne Schnürung als Slipper sind die seitlichen Kontrastbänder im Normalfall angebracht. Entlang der Rundung des oberen Schuhs verläuft eine Steppung über die Spitze und den gesamten Fußspann. Die Schuhsohle ist in der Regel ebenfalls in einer Kontrastfarbe, oft heller aber auch manchmal dunkler, zum eigentlichen Schuh gearbeitet.

Weitere attraktive Highlights für diese trendige Schuhform

Die Bootsschuhe sind sowohl häufig mehrfarbig als auch vereinzelt einfarbig zu bekommen. Sie bestehen zumeist aus einem hochwertigen Leder, das sich genau wie die Sohle, idealerweise an den Fuß gut anschmiegt und schön elastisch ist. Die Sohle muss nicht immer aus dem gleichen Material bestehen, manchmal ist eine Kreppsohle vorhanden. Das garantiert dafür, dass sich bei jedem Schritt und jeder Bewegung das Material dem Fuß perfekt anpasst. Deshalb gilt dieser Schuh auch als behaglicher Freizeitschuh, in dem sich die Füße den ganzen Tag rundherum wohlfühlen können. Das macht die Bootsschuhe so beliebt sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern. Die Schuhe sollten gut gepflegt werden, weil sie auch bei schlechten Witterungsbedingungen gerne getragen werden, was bedeutet, dass eine Imprägnierung ideal wäre. Dann hat man lange viel Freude an den attraktiven Bootsschuhen.

Welche Kleidung am besten zu Bootsschuhen passt

Da es sich bei den modernen Bootsschuhen um eine Fußbekleidung für die Freizeit handelt, ist naheliegend auch das Outfit für die Freizeit ideal. Es passen hierzu die klassischen Jeans genauso wie edle Leinenhosen. Und auch zu Shorts sehen die schicken Schuhe fantastisch aus. Die Damen können die praktischen Bootsschuhe zu kurzen Röcken tragen und ebenso zu Shorts, Capri Hosen und Leggings. Ob für den Urlaub, zum ausgiebigen Schoppen oder für lange Spaziergänge; diese Fußbekleidung kann zu vielen Gelegenheiten angezogen werden. Der modische Aspekt dieser Schuhe spielt oftmals die Hauptrolle. Das ist auch deshalb der Fall, weil es sie sogar in Farben wie leuchtendes Pink, strahlendes Türkis und vielen weiteren Tönen gibt. Außerdem sind sie neben Glattleder auch in glänzendem Lackleder und in Rauleder erhältlich. Durch die große Vielfalt an Abwandlungen wird für alle Anlässe der passende Bootsschuh angeboten.